Projekt Tandem

Tandem-Projekt: Freiwillige helfen bei der Bewältigung des Alltags

Das Projekt «Tandems Sursee» ist eine Kooperation zwischen Katholischer Kirche, Reformierter Kirche und der Stadt Sursee. Die Koordinations- und Vermittlungs­stelle bringt Freiwillige und Menschen mit Unterstützungsbedarf zusammen. Dies sind unter anderem Personen mit Migrationshintergrund, betagte oder beeinträchtigte Menschen. Die freiwillig Engagierten haben regelmässig Kontakt zu ihren Tandempartner*innen. Sie helfen ihnen etwa beim Erledigen von administrativen Arbeiten, bei der Wohnungs- oder Arbeitssuche, dem Erlernen der deutschen Sprache oder der Nutzung des öffentlichen Verkehrs. Der Fokus der mittel- bis langfristigen Begleitungen liegt bei der Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Koordinations- und Vermittlungsstelle verbindet die passenden Tandempartner*innen miteinander, führt die Freiwilligen in ihre Arbeit ein und begleitet sie während ihrem Einsatz. Das Pilotprojekt läuft bis Ende 2022 und wird nach erfolgreicher Evaluation weitergeführt. Die Tandems-Einsätze bieten viele Möglichkeiten für individuelle Weiterentwicklung. Die Begegnungen mit verschiedenen Menschen fördern das gegenseitige Verständnis und bereichern das Zusammenleben. In den Tandems können sich alle kontaktfreudigen und aufgeschlossenen Einwohner*innen aus Sursee engagieren. Die Freiwilligen sollten Deutsch sprechen und gute soziale Kompetenzen besitzen.
Interessierte können sich bei der Koordinations- und Vermittlungsstelle melden.

Kontaktperson:
Andrea Kasper
041 926 92 23
andrea.kasper@stadtsursee.ch