Dispensen

Der Besuch des Religionsunterrichts kann bei Lernenden die Frage der Notwendigkeit aufwerfen. Insbesondere auf der Sekstufe kann es sein, dass sich Ihr Kind vom Religionsunterricht dispensieren möchte. Grundsätzlich ist der Besuch des  konfessionellen Religionsunterrichts ein weiteres wichtiges Element der ganzheitlichen Erziehung am Lernort Schule. Die Lernenden werden angeregt, ihr Leben nach Sinnhaftigkeit suchend in einer heterogenen Gesellschaft zu deuten. Deshalb gilt es als Erziehungsberechtigte genau abzuwägen, ob eine Dispens sinnvoll ist. Das Informationsblatt für Erziehungsberechtigte  der Landeskirche hilft Ihnen weiter. Bitte lesen Sie es genau durch. Die Pfarrei St. Georg Sursee hält sich mehrheitlich an diese Richtlinien. Ein Dispensverfahren muss bis am 30. September des beginnenden Schuljahres bei der Bereichsleitung Katechese auf dem kath. Pfarramt eingereicht sein. Nach diesem Zeitpunkt werden keine Dispensgesuche mehr entgegengenommen.

Bitte melden Sie sich via mail bei carina.wallimann@pfarrei-sursee.ch mit Angaben Vor- und Nachname des Kindes, Klasse, Schulhaus, Name der Religionslehrperson und der Klassenlehrperson. Anschliessend kontaktieren Sie die Bereichsleitung Katechese jeweils am Dienstag zu Bürozeiten. 

Hier der Ablauf beim Dispensverfahren in 5 Schritten als Übersicht

1. Gespräch Erziehungsberechtige und Kind

2. Telefonisches Gespräch Erziehungsberechtigte und Bereichsleitung Katechese

3. Abmeldeformular durch Eltern ausfüllen mit Unterschrift.

4. Jugendliche:r bringt dieses Abmeldeformular auf dem Pfarramt Sursee, Rathausplatz 1, 6210 Sursee persönlich vorbei! Kurzes Entlassungsgespräch mit der Bereichsleitung Katechese -> Erhalt der Bestätigung.

5. Die Dispens gilt für ein Jahr im laufenden Schuljahr.