Berichte aus dem Pfarreialltag:

Die vier Jahreszeiten in Bild und Ton

Die vier Jahreszeiten in Bild und Ton

22.10.2021

Das Ensemble Inversa eröffnete am Freitag die Klangraum Konzertreihe. Mit dem Konzert «Le quattro stagioni» wurden die Besucherinnen und Besucher auf eine musikalische Bilderreise durch die vier Jahreszeiten eingeladen. Das Ensemble Inversa: Hanspeter Oggier, Panflöte; Marielle Oggier, Querflöte; Laida Alberdi, Violine und Sarah Brunner, Orgel, begeisterten mit Werken von Sethus Calvisius, Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann, Piotr Iljitsch Tschaikowsky, Claude Debussy und Astor Piazzolla, sowie mit traditioneller Musik aus der Schweiz, Irland und Israel. Ludwig Weh umrahmte mit seinen einmaligen Bildern die Klänge zu Le quattro stagioni./wm

Bau von Kugelibahn machte Spass

Bau von Kugelibahn machte Spass

05.10.2021

Nach einer komfortablen Fahrt mit dem Hogwarts-Express sind die Ministrantinnen und Ministranten nach einigen Kilometern Fussmarsch durch zauberhafte schattige Wälder und über sonnige Hügel in der Festung Hogwarts angekommen und im Waldhaus kehrte Leben ein. Bereits am Montag war mit dem Bau einer Kugelbahn ein erster Wettkampf angesagt. Dank Kreativität und Geschick kamen die Kugeln, zum Stolz der Mädchen, Knaben, Leiterinnen und Leiter, schnell ins Rollen./wm

Sieh auch unter:
https://www.ministranten-sursee.ch/lagerberichte/schwarzenegg-2021/

Hexerei und Zauberei

Hexerei und Zauberei

03.10.2021

Abfahrt in die Hogwarts-Schule und schon bald begannen Hexerei und Zauberei, das hiess es für die Ministrantinnen und Ministranten am Samstagvormittag. Nach einem feierlichen Reisesegen mit leuchtenden Zauberkerzen wurden die jungen Zauberinnen und Zauberer mit Zauberstab, Zauberkraft und einem Ticket für den Hogwarts-Express eingedeckt. Dann reisten sie voller Spannung und riesiger Vorfreude nach Schwarzenegg BE, um in der Festung der Hogwarts die Lagertage zu verbringen./wm

Berichte aus der Hogwarts-Schule, siehe unter: https://www.ministranten-sursee.ch/lagerberichte/schwarzenegg-2021/

Miteinander spielen und diskutieren

Miteinander spielen und diskutieren

29.09.2021

Der Geruch von Rauch und frisch gebackenem Brot verrät es, auf dem Platz des Schulhauses Neufeld findet der Q-Treff statt. Nach einem längeren Unterbruch haben die Verantwortlichen des Fachbereichs Gesellschaft der Stadt Sursee und der Kirchen von Sursee eingeladen. Während die Kinder ein Schlangenbrot backen oder sich mit spielen vergnügen, sitzen die Erwachsenen um einen Tisch und diskutieren intensiv über ihr Leben im Quartier. «Es ist toll zu erleben, dass der Moment genutzt wird über Kulturen hinweg, miteinander zu spielen und zu diskutieren», meint Andrea Niederhauser, freiwillige Mitarbeiterin im Q -Treff zufrieden./wm

Der Q-Treff findet jeweils am letzten Mittwoch im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr beim Schulhaus Neufeld, ausgenommen Schulferien, statt, Das Angebot ohne Anmeldung ist kostenlos.

Flohmarkt stiess auf grosses Interesse

Flohmarkt stiess auf grosses Interesse

28.09.2021

Der Flohmarkt der Schweizer Kapuziner vom vergangenen Samstag stiess auf grosses Interesse. Dr. phil. Christian Schweizer, Leiter des Provinzarchivs der Schweizer Kapuziner wies darauf hin: «Die Objekte sind aus dem aufgelösten Kulturgüterdepot der Schweizer Kapuziner und kein Bestandteil des weiterhin bestehenden Kapuzinermuseums in Sursee.» Christian Schweizer und Hanspeter Wyss, Kirchenverwaltung Sursee, zeigten sich sehr zufrieden./wm

Chilbi in Tann

Chilbi in Tann

26.09.2021

«Heute sind wir zusammen gekommen um in einem kleinen Rahmen im die Chilbi zu feiern.» Mit diesen Worten begrüsste Claudio Tomassini die Besucherinnen und Besucher zum Familiengottesdienst in der Kapelle Tann. In seiner kurzen Predigt gab sich der Pfarreileiter überzeugt: «Wo zwei oder drei in seinem Namen versammelt sind, ist Jesus mitten unter ihnen. In diesem Sinne ist es wichtig, dass in der schönen Kapelle Tann, als Ort der Begegnung die Türen offen stehen.» Mit einer brennenden Kerze, trugen die Anwesenden ihre Bitten zum Altar. Anschliessend waren die Gäste zu einem Apéro in den Rosengarten eingeladen./wm

Romantischer Dialog

Romantischer Dialog

26.09.2021

Romantischer Dialog

Am Samstag lud der Chor Voix-là unter der Leitung von Peter G. Meyer zu einem romantischen Dialog in die Tuchlaube des Rathauses Sursee. Die Lieder des Chors und die Solis von Yannick Debus, Hamburg, stammten aus «der Feder» bekannter Komponisten wie Max Reger, Robert Schumann, Johannes Brahms und weiteren. Die Pianistin Daniela Achermann begleitete den Chor und den Solosänger. Der Theatermusiker Christov Rolla, Luzern, führte durch das Konzert und in die einzelnen Musik- und Gesangstücke aus der spannenden Zeit der Romantik ein. Die Besucherinnen und Besucher zeigten sich begeistert./wm

Roter Teppich für die Pensionierten

Roter Teppich für die Pensionierten

21.09.2021

Am Dienstag waren die Pensionierten ins neue Pfarreizentrum eingeladen. Eigens für die Gäste legte das Seelsorgeteam den roten Teppich aus und jede einzelne Besucherin und jeder einzelne Besucher wurde persönlich in den neuen Saal des Pfarreizentrums geführt./wm

«I han es Zündhölzli azündt».

«I han es Zündhölzli azündt».

21.09.2021

Im neuen Saal begrüsste Musiker Andreas Aeschlimann die Gäste mit einigen Chanson von mit Mani Matter, wie «I han es Zündhölzli azündt». Bald war klar die Lieder von Mani Matters haben seit ihrem ersten Erklingen nichts an Aktualität eingebüsst. Die Gäste genossen dies exklusiven Einlagen und bedankten sich mit einem herzlichen Applaus. Genossen wurde auch das anschliessende Kaffee und der Nussgipfel./wm

«Hans-Küng-Platz» eingeweiht

«Hans-Küng-Platz» eingeweiht

19.09.2021

«Möge auf diesem Platz die schöpferische und heilsame Kraft des Friedens wirken, dass so der Friede in allen Religionen wachsen und gedeihen kann.» Mit diesen gemeinsamen Worten segneten die drei Seelsorger: Ulrich Walther, Reformierte Kirchgemeinde Sursee, Christian Schmitter, Chrischona Sursee und Claudio Tomassini, Katholischen Pfarrei Sursee, den «Hans-Küng-Platz» ein.

Ehre für Hans Küng

Ehre für Hans Küng

19.09.2021

Nach dem ökumenischen Bettagsgottesdienst wurde am Sonntag, 19. September, bei strömendem Regen, aber feierlich und besinnlich der «Hans-Küng-Platz» eingeweiht. «Der Stadtrat hat entschieden, dass der bisherige äussere Vierherrenplatz, angrenzend an das Pfarreizentrum, neu den Namen «Hans-Küng-Platz» trägt.» Mit diesen Worten begrüsste die Stadtpräsidentin Sabine Beck-Pflugshaupt die Gäste und sie gab sich überzeugt: «Die Stadt freut sich sehr, dass damit der Persönlichkeit von Hans Küng die Ehre erwiesen wird.»/wm

Zeichen des Friedens

Zeichen des Friedens

19.09.2021

Die Einsegnung wurde mit feierlichen Klängen der Stadtmusik begleitet. Zum Abschluss lud Sabine Beck-Pflugshaupt Anwesende dazu ein, als Zeichen des Friedens eine Tauben fliegen zu lassen./wm

Pfarreizentrum, feierliche Einweihung

Pfarreizentrum, feierliche Einweihung

19.09.2021

Am Samstag standen im neuen Pfarreizentrum für eine Besichtigung erstmals die Türen offen. Am der feierlichen Einweihung am Abend meinte Anton Kaufmann, Präsident der Kirchgemeinde: «Es freut mich sehr, dass wir am heutigen Tag die wunderbaren Räume des zweckmässigen Zentrum für Nutzerinnen und Nutzern öffnen können.»/wm

Werk übergeben

Werk übergeben

19.09.2021

Adrian Mehr, ehemaliger Bauherr der Kirchgemeinde, war die Freude und Erleichterung anzusehen, dass er mit der Eröffnung des Pfarreizentrums seine Arbeit als Präsident der Baukommission abschliessen und das Werk übergeben konnte./wm

Für Stadt und Region ein wichtiger Begegnungsort»

Für Stadt und Region ein wichtiger Begegnungsort»

18.09.2021

«Das neue Pfarreizentrum ist für die Stadt und Region ein wichtiger und wertvoller Begegnungsort», meinte Sabine Beck-Pflugshaupt, Stadtpräsidentin. Und sie erinnerte: «Erst ein Raum für Begegnungen bringt engagierte Menschen und einen guten Geist zum Leuchten.» In diesem Sinne überreichte sie der Pfarrei und Kirchgemeinde Sursee ein Gästebuch: «Damit wünscht der Stadtrat, dass an diesem Ort, durch viele konstruktive Begegnungen die Geschichte weitergeschrieben wird.»/wm

Interesse am neuen Pfarreizentrum?

Interesse am neuen Pfarreizentrum?

18.09.2021

Ja sicher, nur wie komm ich da hoch?

Foto Anton Kaufmann

Kinder waren zum Tisch geladen

Kinder waren zum Tisch geladen

12.09.2021

Festliche Klänge der Stadtmusik Sursee verrieten es, die Erstkommunionskinder der Pfarrei Sursee ziehen durchs Städtchen. Am Sonntagmorgen um 09.00 Uhr feierten die Mädchen und Knaben aus Mauensee und aus dem Schulhaus St. Martin ihre Erstkommunion. Gross war die Freude als sie von Josef Mahnig zum Tisch des Herrn geladen wurden./wm

Gottesdienst 09:00 Uhr

«Hand in Hand» mit Jesus auf den Weg

«Hand in Hand» mit Jesus auf den Weg

12.09.2021

Die Erstkommunionskinder von den Schulhäusern Kotten und Neufeld feierten um 11:00 Uhr den festlichen Gottesdienst. Im Zentrum des Gottesdienstes stand das Thema, «Hand in Hand» mit Jesus auf den Weg. Auch sie zogen freudig und stolz, begleitet von der Stadtmusik Sursee, von der Chrüzlikapelle durch das Städtchen zur Pfarrkirche./wm

Fotos Gottesdienst 11:00 Uhr

Hanspeter Bisig mit herzlichem Dank verabschiedet

Hanspeter Bisig mit herzlichem Dank verabschiedet

09.09.2021

In der Klosterkirche fanden sich am Mittwochabend gemeinsam mit Hanspeter Bisig seine Familie, Weggefährten und Arbeitskollegen ein. Nach 30-jähriger Mitarbeit beim Pfarreiblatt Sursee wurde er als Redaktor verabschiedet. Ein guter Moment, um auf sein Schaffen zurückzublicken und Danke zu sagen. Werner Mathis begrüsste die Anwesenden und führte durch den Abend. Das breite Engagement und kreative Schaffen von Hanspeter Bisig wurde von Konrad Lienert, Martin Bisig, Toni Kaufmann, Präsident des Kirchenrats, und Claudio Tomassini, Pfarreileiter, beleuchtet und gewürdigt. Für musikalische Unterhaltung sorgten Noah und Leah, die Enkelkinder von Hanspeter und Esther Bisig.

all you need is...

all you need is...

07.09.2021

Der Jugendchor Sursee rockt mit ausgewählten Beatles-Songs in Frische und voll Power vor dem Stadtcafé Sursee. Mit dabei: Die „Stg. Peppers Lonely Hearts Club Band“ (Marc Scheidegger, Masi Stalder, Raphael Woll). Der Jugendchor feiert sein 30 Jahre-Jubiläum mit Singen, Musik und Lebensfreude. Er freut sich auf ein begeistertes Publikum aller Altersklassen. Leitung Peter Meyer.

Konzert: Mo. 20. Sept. 2021, 20:00 Uhr
Eintritt frei, Bandkollekte