Die Synode, das Parlament der Landeskirche

Die Pfarrei Sursee stellt drei Mitglieder in der Synode. Sie ist das staatskirchenrechtliche Parlament der römisch-katholischen Landeskriche und damit die Vertretung der Katholikinnen und Katholiken im Kanton Luzern. Ihre 100 Mitglieder werden vom Volk für vier Jahre gewählt. Die Landeskirche existiert seit 1970.

Auf der Grundlage der Verfassung und ihrer Geschäftsordnung beschliesst die Synode den Voranschlag und weitere Finanzgeschäfte und genehmigt die Jahresrechnung. Im Weiteren erlässt sie Gesetze und wählt den neunköpfigen Synodalrat als Exekutive. Jedes Synodenmitglied hat zudem die Möglichkeit, über einen parlamentarischen Vorstoss oder durch seine Kommissionsarbeit die Tätigkeit der Landeskirche mitzugestalten.
Im Frühjahr und Herbst tritt die Synode zu ihrer ordentlichen Session zusammen. Sie dauert jeweils einen halben bis einen Tag und tagt in der Regel öffentlich im Luzerner Kantonsratssaal.

Ersatzmitglieder der Fraktion Sursee sind: Renate Lischer-Stöckli, Fabrizio Misticoni, Jörg Wallimann

Aktuelle Informationen und viel Wissenswertes über die Landeskirche finden Sie unter www.lu.kath.ch.

Personen

Edith Ineichen-Imfeld

Edith Ineichen-Imfeld

Regina Käppeli

Regina Käppeli

Arlette Kaufmann-Lörtscher

Arlette Kaufmann-Lörtscher