Offener Kleiderschrank

Flüchtlinge und armutsbetroffene Personen sind aufgrund ihres knappen Budgets oft froh, wenn sie mit Sachspenden unterstützt werden. Deshalb wurde im Frühling 2016 das Projekt "Offener Kleiderschrank" gegründet. Deshalb werden saubere, gut erhaltene Kleider gesucht. Auch Accessoires wie Gürtel, Modeschmuck, Taschen und Foulards werden gerne entgegengenommen.

Wer das Projekt unterstützen möchte oder selber gerne Kleider beziehen möchte, kann sich an die Sozialarbeiterin der Katholischen und Reformierten Kirche, Martina Helfenstein (041 926 80 64 oder sursee@sozialearbeitderkirchen.ch), wenden.

Rückblick auf ein Jahr «Offener Kleiderschrank»

Im Mai 2016 hat der «Offene Kleiderschrank» zum ersten Mal seine Türen geöffnet. Gesammelte Kleider werden kostenlos an Flüchtlinge und armutsbetroffene Familien aus Sursee abgegeben. Im ersten Projektjahr (Mai-Dez 2016) kamen 26 Familien/Personen vorbei und konnten vom neu geschaffenen Angebot profitieren. Sie haben Pyjamas für ihre Kinder, Winterjacken für sich, Bettwäsche oder Schuhe ausgesucht und mit nach Hause genommen.

Nun ist der «Offene Kleiderschrank» ins zweite Jahr gestartet und die Nachfrage im 2017 (Jan-Aug) hat zugenommen. Bereits sind 38 verschiedene Familien/Personen an 82 Terminen vorbeigekommen. Gleichzeitig haben unzählige Menschen Kleider, Taschen oder Schuhe gespendet. Besonders die Bett- und Frotteewäsche stösst jeweils auf grosse Begeisterung und ist schnell wieder weg, aber auch Kinderkleider sind immer sehr gefragt.

Es war eine Freude wie schnell sich eine Gruppe von Freiwilligen formiert hat. Sie sortieren alle Spenden der Grösse nach und helfen bei der Suche nach einem neuen Lieblingspullover. Ihnen und allen fleissigen Spender/innen ein herzliches Dankeschön!

Informationen & Daten

Infoflyer "Offener Kleiderschrank"

Gerne nehmen wir auch Ihre Kleider an!