Berichte aus dem Pfarreialltag

«Meadlay Schweizerlieder» erfreut die Pensionierten

«Meadlay Schweizerlieder» erfreut die Pensionierten

17.10.2017

Die Pensionierten der Pfarrei St. Georg erhielten am vergangenen Dienstag Besuch von der Trachtengruppe Sursee. Unter der Leitung von Viktor Loeffler boten die Sängerinnen Ausschnitte vom geplanten Herbstkonzert «Weisch no». Die Jodellieder wie «Alp-Abig», «Mis Sooretal», «Jubiläum» begeisterten die Pensionierten. Beim «Meadlay Schweizerlieder» waren sie zum Mitsingen eingeladen. Die Trachtengruppe erhielt von den Gästen einen herzlichen Applaus. Astrid Ziswiler, Leiterin der Gruppe, bedankte sich bei der Trachtengruppe und dem Dirigenten ganz herzlich. Viktor Loeffler zeigte sich sehr zufrieden und meinte: «Es freut mich, dass diese „Hauptprobe“ so gut gelungen ist.»wm

Trachtengruppe Sursee: Jubiläumskonzert, Samstag 21. Oktober 2017, 14:00 Uhr und 20:00 Uhr, Begegnungszentrum Schenkon

 

Benachteiligten auf Augenhöhe begegnen

Benachteiligten auf Augenhöhe begegnen

13.10.2017

Zur Themenseite des Pfarreiblattes

Ein Reporter und ein Fotograf halten Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit vieler Menschen fest. Die Theologin, Philosophin und Ethikerin Christine An der Au stellt die Reportage aus dem ZEITmagazin zur Diskussion. Ist das nicht Grund genug, zu fragen: Was könnten Religionen, Kirchen, wir Christen beitragen, dass Benachteiligte, Überhörte und Andersdenkende wahrgenommen, ihnen auf Augenhöhe begegnet wird, hier in der Schweiz, in Europa, weltweit?

In den Schriftenständen der Pfarrkirche und in der Namen-Jesu-Kapelle Schenkon liegen für kurze Zeit Spezialausdrucke der Reportage für interessierte Leserinnen und Leser auf./hpb

Gedenkfeier an Allerheiligen

Gedenkfeier an Allerheiligen

10.10.2017

Liebe Angehörige

Von Herzen schicken wir Ihnen das schöne Foto aus dem Klostergarten Sursee – der Schmetterling ist ein Wunder und kennt den urewigen Kreislauf des Lebens. Auch Sie haben im Laufe des Jahres eine einschneidende Veränderung erfahren und einen Menschen verloren, der Ihnen nahestand.
Die Zeit ist geprägt von Abschied nehmen, von Trauer und dankbarer Erinnerung. Dunkelheit und Licht wechseln sich ab. Diese Erfahrungen mit anderen zu teilen oder einfach still zusammen zu sein, kann gut und heilsam sein. Deshalb laden wir Sie herzlich an Allerheiligen zur Gedenkfeier ein:

Mittwoch, 1. November 201714:00 Uhr, Pfarrkirche St. Georg Sursee

Wir werden für unsere lieben Verstorbenen beten und eine Kerze anzünden. In dieser Verbundenheit bitten wir Gott um sein Licht auch für unser eigenes Leben. Wir wünschen Ihnen Kraft und Gottes Segen!

Für das Seelsorgeteam Pfarrei Sursee, Claudio Tomassini

Musiklektion mit und in der Orgel

Musiklektion mit und in der Orgel

01.10.2017

Eine Musiklektion mit und in der Orgel, das bot Josef Scheidegger, Organist, ehem. Musiklehrer und Chorleiter, den Schülerinnen und Schülern der Schule Schenkon. Die Kinder genossen diesen speziellen Unterricht in der Kapelle Schenkon. Einige mutige Kinder versuchten sich dann gleich selber im Orgelspiel und die Melodien klangen recht ermutigend. Als Scheidegger mit der Begleitung einsetzte, gab es einen herzlichen Applaus./wm

 

Feierlicher Chilbigottesdienst in der Kapelle Tann

Feierlicher Chilbigottesdienst in der Kapelle Tann

24.09.2017

Die Chilbi Tann wurde mit einem feierlichen Gottesdienst mit Pia Brüniger-von Moos eröffnet. Sie begrüsste die Besucherinnen und Besucher mit den Worten: «Die Chilbi bietet auch die Gelegenheit sich zu entspannen und Kontakte zu pflegen.» Der Gottesdienst wurde von den Kindern der Basisstufe begleitet von der Lehrperson Susanne Vonlaufen und Monika Piani mitgestaltet. Nach dem Gottesdienst genossen die Besucherinnen und Besucher auf dem Schulhausplatz der Schule Tann den Chilbibetrieb und das sonnig warme Herbstwetter./wm

Weihbischof Martin Gächter Gast am Patrozinium

Weihbischof Martin Gächter Gast am Patrozinium

23.09.2017

Vergangenes Wochenende wurde das Patrozinium der Kapelle Spital und Haus zur Pflege Sursee gefeiert. Dem Festgottesdienst vom Samstagabend stand Weihbischof Martin Gächter vor. «Es ist mir eine grosse Freude, im Jubiläumsjahr des Heiligen Bruder Klaus mit euch zu feiern», meinte der Bischof zur Begrüssung. In seiner Festpredigt zog der Bischof einige Parallelen zwischen dem Jubiläumsjahr 600 Jahre Bruder Klaus und 500 Jahre Reformation. «Schon 100 Jahre vor der Reformation zeigte der Laie Bruder Klaus mit seinem einfachen Dasein und seinem Rat zur Abkehr von Machtanspruch und dem Streben nach Frieden ein Leben im Glauben vor». Gesanglich begleitet wurde der Festgottesdienst durch den Männerchor Sursee./wm

Bruder Klaus beeindruckte durch Bescheidenheit und tiefen Glauben

Bruder Klaus beeindruckte durch Bescheidenheit und tiefen Glauben

21.09.2017

Im Jubiläumsjahr 600 Jahre Bruder Klaus wird das Patrozinium der Bruderklausenkapelle, der Kapelle Spital und dem Haus zur Pflege und Betreuung Seeblick Sursee, am Wochenende vom 23. und 24. September besonders feierlich gestaltet. Am Samstagabend wird Weihbischof Martin Gächter der Eucharistiefeier vorstehen. Alois Elmiger, Seelsorger im Seeblick und Vizepräsident der Stiftung der Kapelle verreit: «Bruder Klaus als Kirchenpatron zu wählen, wurde vom der Bistumsleitung in Solothurn angeregt. Der Bischof versicherte uns, dass für diese Kapelle Reliquien vom Bruder Klaus übergeben werden können. Die Reliquien sind im Boden unter dem Alter eingelassen. Eigentlich ist Bruder Klaus der passende Kirchenpatron für diese Kapelle, denn er beeindruckte durch seine Bescheidenheit und durch seinen tiefen Glauben.»7wm

 Am Samstagabend, 23. September 16.00, wird Weihbischof Martin Gächter der festlichen Eucharistiefeier vorstehen und das Predigtwort halten. Der Männerchor Sursee wird den Gottesdienst gesanglich umrahmen.
Der festliche Gottesdienst am Sonntagvormittag, 24. September, 09:00 Uhr, wird von Thomas Löchler (Orgel) und vom Panflöten-Duo Heidi und Paul Rutz feierlich umrahmt.

 

Last und Sorgen in die Cloud laden

Last und Sorgen in die Cloud laden

18.09.2017

Am Sonntag feierten die Gemeinde Chrischona Sursee, die reformierte Kirchgemeinde und die katholische Pfarrei in Sursee gemeinsam den ökumenischen Bettagsgottesdienst. Am Gottesdienst stand das Gedenkjahr 500 Jahre Reformation und das Kunstobjekt «Atemwolke» im Zentrum. Claudio Tomassini, wies darauf hin, dass Wolken aus drei Perspektiven betrachtet werden können, von unten, in der Wolke und über der Wolke. Mit Blick zum Himmel meinte er: «Schwebend und leicht erscheinen sie uns und allzu oft wünschen auch wir uns genau so zu fühlen.» Vielleicht sei dies eine Ermunterung, ab und zu Last und Sorgen gegen den Himmel, in die Clouds zu laden. Nach dem Gottesdienst liessen die drei Seelsorger, Ulrich Walther, Christian Schmitter und Claudio Tomassini die Bitten der Gläubigen an farbigen Ballons in die Wolken./wm

Eidgenössischer Bettag - «Zusammen halten. Zusammenhalten»

Eidgenössischer Bettag - «Zusammen halten. Zusammenhalten»

11.09.2017

Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag ist ein ökumenisches Kirchenfest, ein religiös-politischer Feiertag, der an keine Konfession gebunden ist. Im Gedenkjahr 500 Jahre Reformation wird am kommenden Sonntag in Sursee auf dem Parkplatz Dägerstein zwischen dem katholischen Pfarreiheim und der reformierten Kirchgemeinde ein ökumenischer Bettagsgottesdienst gefeiert. Das gemeinsame Feiern bringt den Aufruf der drei Landeskirchen zum Bettag «Zusammen halten. Zusammenhalten» zum Ausdruck. Musikalisch begleitet wird der Bettagsgottesdienst durch die Stadtmusik Sursee und den Kantor Felix J.S. Arnold. Anschliessend wird ein Apéro offeriert und es besteht die Möglichkeit zu einem einfachen und feinen Risotto. Bei schlechter Witterung findet der ökumenische Gottesdienst in der katholischen Kirche statt./wm

Ökumenischer Bettagsgottesdienst, Sonntag, 17. September, 10:30 Uhr, Auskunft Regioinfo 1600, Rubrik Kirchen

Neuzuzüger in Oberkrich herzlich begrüsst

Neuzuzüger in Oberkrich herzlich begrüsst

11.09.2017

Am Samstag wurden in Oberkirch vom Gemeindepräsidenten Ernst Roth die Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger herzlich begrüsst. Zu diesem Anlass eingeladen waren auch die beiden Gemeindeleiter Hans Schelbert von der Kath. Pfarrei Oberkrich und Claudio Tomassini von der Kath. Pfarrei Sursee. Hans Schelbert und Claudio Tomassini schätzten sehr, dass sie zu diesem Anlass eingeladen waren. Und tatsächlich, kaum war der anschliessende Apéro in der Mehrzweckhalle eröffnet, wurden die beiden von neuen Bewohnerinnen und Bewohnern von Oberkirch angesprochen. Auch Claudio Tomassini konnte neue Mitglieder der Pfarrei Sursee herzlich willkommen heissen und mit ihnen auf ihren neuen Wohnort anstossen./wm

 

Erfolgreicher Jublatag in Sursee

Erfolgreicher Jublatag in Sursee

09.09.2017

Am vergangenen Samstag luden Jubla-Gruppen in der ganzen Schweiz interessierte Kinder, Jugendliche und Eltern auf eine Reise durch die Welt von Jungwacht und Blauring ein! Auch der Blauring und die Jungwacht Sursee luden zum Jublatag und trotz regnerischem Wetter genossen die Kinder bei bester Stimmung Spiel und Plausch. Auch den Eltern gefiel dieser Tag sehr und sie nutzten die Möglichkeit, die Leiterinnen und Leiter von Blauring und Jungwacht kennen zu lernen und Fragen zu stellen. Mit Interesse informierten sie sich auch über Ziele und Grundsätze der beiden Verbände. Genossen wurde auch das gemeinsame Mittagessen, Würste vom Grill, sowie Schlangenbrot und Marshmallows auf dem offenen Feuer./wm

Pfarrei Oberkirch lädt zum Chilbi-Gottesdienst

Pfarrei Oberkirch lädt zum Chilbi-Gottesdienst

04.09.2017

Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre Pfarrkirche lädt die Pfarrei Oberkirch am kommenden Sonntag die Gläubigen der Pfarreien des künftigen Pastoralraumes zum Chilbi- und Jubiläumsgottesdienst ein. Der Gottesdienst wird durch das Sooregosler-Chörli mitgestaltet. Anschliessend offeriert die Pfarrei Oberkirch einen Apéro, zudem können Kinder und Erwachsene den Chilbi-Betrieb rund um die Kirche geniessen./wm

Pfarrkirche Oberkirch: Chilbi-Gottesdienst 10. September 2017 10:30 Uhr. In Sursee findet an diesem Sonntagmorgen kein Gottesdienst statt./wm

«Geh langsam, wenn du es eilig hast»

«Geh langsam, wenn du es eilig hast»

04.09.2017

Wir laden alle herzlich ein zur ökumenischen Chrüzlimeditation: «Geh langsam, wenn du es eilig hast».
Die oekumenische Frauengruppe

Donnerstag, 07. September 2017, 09:30 Uhr und 19:00 Uhr, Chrüzlikapelle Sursee

Ein Zäuerli zur Surseer Änderig

Ein Zäuerli zur Surseer Änderig

03.09.2017

Am Sonntag luden Pfarrei und Kirchgemeinde von Sursee in die Stadtkirche. In seiner Festpredigt erinnerte Tomassini an die Geschichte von Peter Bichsel: «Ein Tisch ist ein Tisch» und er wies darauf hin: «Es sind die Gespräche, die Verhandlungen, die Absprachen, die an einem Tisch stattfinden, die das Zusammenleben prägen.» Der Kirchenchor Sursee unter der Leitung von Peter Meyer und unterstützt von Franziska Wigger, Jodlerin, interpretierte das Sanctus der Jodlermesse von Peter Roth und sie «veredelten» Kirchenlieder mit frohem Jodel. Der Chor mit Jodlerin stimmte, begleitet durch Daniela Achermann an der Kirchenorgel, auch ein Zäuerli an./wm

Liturgiegruppe im St. Martin eingesetzt

Liturgiegruppe im St. Martin eingesetzt

03.09.2017

«Wir freuen uns sehr, dass wir heute die in der Pfarrei bekannten und engagierten Frauen und Männer: Anneliese Wyss, Marlis Rinert, Josef Greter und Antonio Hautle als neue Mitglieder der Liturgiegruppe willkommen heissen können.» Mit diesen Worten begrüsste am vergangenen Sonntag Claudio Tomassini die neuen Mitglieder der Gruppe und die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes im St. Martin. Als Dank für ihr Engagement überreichte Claudio Tomassini den vier Mitliegerdn eine Osterkerze. Die Mitglieder der neuen Liturgiegruppe werden künftig alle 14 Tage am Sonntag den Wortgottesdienst mit Kommunion in der Kapelle St. Martin vorbereiten und leiten./wm 

Zäuerli im Bürgeramt zur Soorser Änderig

Zäuerli im Bürgeramt zur Soorser Änderig

01.09.2017

Am Sonntag laden Pfarrei und Kirchgemeinde in der Stadtkirche zum festlichen Bürgeramt zur Soorser Änderig. Zu diesem Festgottesdienst ist die ganze Pfarrei, der Stadtrat Sursee, der Korporationsrat Sursee, die Gemeinderäte der politischen Gemeinden des Pfarreigebietes und weitere politische Amtsträgerinnen und Amtsträger herzlich eingeladen.
An diesem Tag werden auch die Erstkommunionkinder zusammen mit ihren Familien auf dem Weg zur Erstkommunion im Gottesdienst sein. Der fröhliche Gottesdienst erklingt volkstümlich in vielen Variationen. Der Kirchenchor Sursee jubiliert im Dreiertakt des Sanctus der Jodlermesse von Peter Roth und gepriesene Kirchenlieder werden mit frohem Jodel versüsst. Mit Chorleiter Peter Meyer und der Jodlerin Franziska Wigger verzückt der Kirchenchor mit Zäuerli, Bacheljutz und dem Rugusseli des Meitali, das endlich zum «Chilbimarsch» tanzen will. Auch Daniela Achermann an der Kirchenorgel lädt zum Tanzen ein.
Nach dem Gottesdienst lädt die Korporation zum Apéro mit musikalischen Klängen der Stadtmusik Sursee rund ums Rathaus ein./wm

Sonntag 3. September, 10:30 Uhr Bürgeramt zur Soorser Änderig

Orgelfeuerwerk mit berühmten Werken, selten Gehörtem

Orgelfeuerwerk mit berühmten Werken, selten Gehörtem

31.08.2017

Die bewährte Konzertreihe der Pfarrei Sursee, «Klangraum Sursee», geht ab September in die zweite Runde. «Klangraum Sursee» wird am Sonntag, 3. September um 17:00 Uhr in der Pfarrkirche Sursee mit einem Wunschkonzert nach Ansage eröffnet. Die sechs Organistinnen und Organisten: Monika Ambühl, Daniela Achermann, Franz Pfister, Josef Scheidegger, Guido Zihler und Andreas Wüest warten mit ganz besondere musikalische Leckerbissen auf und präsentieren den Besucherinnen und Besuchern ein Feuerwerk aus berühmten Werken, selten Gehörtem und eigens Komponiertem - mit Blick auf's Riesenrad. Eintritt frei – Kollekte./ct/wm

Mauensee lud zur Chilbi

Mauensee lud zur Chilbi

27.08.2017

Es ist immer ein besonderer Moment, wenn sich die Besucherinnen und Besucher der Chlbi Mauensee unter dem grossen Lindenbaum vor der Kapelle einfinden. Pfarreileiter Claudio Tomassini begrüsste die Gäste ganz herzlich. «Es freut uns ganz besonders, dass das Wetter nachsichtig ist und wir die Chilbi mit einem festlichen Gottesdienst hier im Freien eröffnen dürfen.» Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst mit dem «Räbbärg-Chörli Chaltbach». 

Als das Glöcklein am Lebkuchenstand läutete, war es für die Kinder das Zeichen, jetzt ist der Chiblibetrieb eröffnet und schon waren Lose und Tickets für das Rösslispiel oder das Ponyreiten gefragt./wm

New Orleans Night mit Jazz-Gottesdienst eröffnet

New Orleans Night mit Jazz-Gottesdienst eröffnet

26.08.2017

Mit «Down by the Riverside» einem Lied von Louis Armstrong eröffnete am Samstag das Pocket Jazz Orchestra den ökumenischen Jazz-Gottesdienst. Pia Brüniger erinnerte an den Text des Liedes: «Wie der Mann seine Last am Ufer des Flusses ablegt, möchten auch wir in diesem Gottesdienst unsere Anliegen und  Sorgen vor Gott hinlegen.»  Ulrich Walther meinte: «Musik und Lieder, insbesondere Jazz, ermuntern, sich ab und zu Momente zu gönnen, an denen wir Lust haben, einen Film zu geniessen oder ein Konzert zu besuchen.» Am Schluss zogen die Musiker des Pocket Jazz Orchestra mit «When the Saints Go Marching In» aus der Kirche und das mit einem herzlichen Applaus der Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes./wm

 

Auf und los – ins neue Schuljahr!​​

Auf und los – ins neue Schuljahr!​​

22.08.2017

Mit vielen guten Wünschen und Gottes Segen sind diese Woche die Schülerinnen und Schüler in den ökumenischen Schuleröffnungsgottesdiensten in Sursee, MauenseeSchenkon, in den Kapellen Tann und Grüt ins neue Schuljahr gestartet. Wie das Foto zeigt ist auch die «Crew» der Katechetinnen und Katecheten startbereit und schwungvoll auf der Piste. 
Von links nach rechts: Pia Brüniger-von Moos (Bereichsleitung Katechese), Isabelle Schreier, Gerda Kaufmann-Meyer, Theresa Wegmüller-Hänggi, Vreni Odermatt, Silvia Hergöth-Calivers, Giuseppe Corbino, Anneliese Wyss, Karin Regli, Carina Wallimann, Monika Piani, Aurelia Gwerder (schon ausserhalb des Fotos voll in Fahrt sind: Lucia Schmid und Alex Lauber)./wm